Ausbildung Rohrleitungsbau

Facharbeiter/in für Rohrleitungsbau

Rohrleitungen sind Lebensadern. Ob Wärme oder Chemikalien, ob Wasser, Gas oder Öl – die meisten Gebrauchsmedien unserer modernen entwickelten Gesellschaft gelangen durch groß dimensionierte Rohre an ihren Bestimmungsort.

Tätigkeiten als Rohrleitunsbauer/in

  • Durchführung von Vermessungsarbeiten mit modernster Messtechnik
  • Lesen von Plänen und Zeichnungen
  • Metall- und Kunststoffbearbeitung
  • Herstellung von Metall- und Kunststoffverbindungen (Schweißen, Kleben, Fügen)
  • Montage von Druckrohrleitungen
  • Herstellung von Anschlüssen
  • Prüfung, Wartung und Inspektion von Rohren und Rohrleitungsanlagen
  • Bedienung elektrischer und elektronischer Geräte
  • Dokumentation der Arbeit und der Ergebnisse


Ihr Weg zum/zur Rohrleitunsbauer/in

Sie schließen mit einem Bauunternehmen einen Ausbildungsvertrag ab. Dieser kann für zwei Jahre abgeschlossen und später auf drei Jahre verlängert oder gleich für drei Jahre abgeschlossen werden. Ihr Betrieb meldet Sie zum Unterricht in der zuständigen Berufsschule und zur überbetrieblichen Ausbildung in einem Ausbildungszentrum der Bauwirtschaft an, das Ihnen auch für Informationen zur Verfügung steht. Die gestufte Ausbildung der Bauwirtschaft beginnt. Sie erhalten eine überdurchschnittlich hohe Ausbildungsvergütung. In Ihrer Ausbildung werden Sie alle theoretischen Kenntnisse und praktischen Fertigkeiten erwerben, die Ihnen später im Beruf von Nutzen sind.

1. Ausbildungsjahr:
Berufliche Grundbildung

  • 18 Wochen Ausbildungsbetrieb
  • 20 Wochen Ausbildungszentrum
  • 14 Wochen Berufsschule

2. Ausbildungsjahr:
Allgemeine berufliche Fachbildung

  • 27 Wochen Ausbildungsbetrieb
  • 13 Wochen Ausbildungszentrum
  • 12 Wochen Berufsschule
  • ABSCHLUSS Stufe 1 als Tiefbaufacharbeiter, Schwerpunkt Rohrleitungsbauarbeiten (Kammer-Prüfung)

3. Ausbildungsjahr:
Besondere berufliche Fachbildung

  • 38 Wochen Ausbildungsbetrieb
  • 4 Wochen Ausbildungszentrum
  • 10 Wochen Berufsschule
  • ABSCHLUSS Stufe 2 als Rohrleitungsbauer (Kammer-Prüfung)